peperonity Mobile Community
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

..der älteste Kindergarten Berlins.. | der-aelteste-kindergarten-berlins


schwarzwasser
21.05.2011 23:22 EDT
..mal wieder ungewarnt potentiell lebensgefährliche Chemikalien in der Luft..!
http://kleencare.de/documents/news/hygieneflyer_stall_20050825...
http://www.hedinger.de/uploads/media/Kresol_o-_v003.pdf

..die Inhalte der beiden Wasserbehälter stanken heute vormittag übel nach Sagrotan - es scheint für mich einigermaßen festzustehen, das es sich um m-Kresol gehandelt haben wird das als Giftsmogglocke von irgendwoher kommend dieses Tal hier heute morgen aufgefüllt hatte, das Zeug ist tatsächlich potentiell lebensgefährlich, in den letzten Jahren hatten die hier von mir aufgehängten Speiseöltücher beim wegwefen immer übel nach Thymian gerochen, auch eine Reaktion von m-Kresol die sogar schon in der Wikipedia dokumentiert ist.. kein Giftanschlag nur ein verwehtes gesundheitschädliches Fungizid d nicht zum ersten mal hier festgestellt wurde, allenfalls die hohe Konzentration ist neu, das Zeug ist schwer Wasserlöslich, das schließt aber nicht aus das es sich z.B. in Öl-Wassertröpfchen transportiert trotzdem in zum Trocknen im freien aufgehängter Wäsche anreichern und lebensgefährlich werden könnte.. speziell Kinder müssen endlich durch Informationen von den Behörden vor sowas geschützt werden...

http://de.wikipedia.org/wiki/Thymol
http://de.wikipedia.org/wiki/Kresol

..hier dringt gerade wieder eine Substanz ins Gebäude ein, die tränengasartige Wirkung hat, es kann jedoch kein Pflanzenschutzmittel und kein Tränengas sein, es könnte z.B. ein Kunststoffgrundstoff oder ein Tensid sein..das Zeug wirkt zunächst wie ein Tränengas. bei Kontakt mit Wasser wird zunächst plötzlich zusätzlich was freigesetzt, beim Erhitzen bildet sich dann aber irgendwas was sofort Fett und Zahnbeschichtungen angreift und eine cyanacrylatartige Beschichtung bildet..

...es müßte sich also wahrscheinlich um einen Kunststoff z.B. ein Nanoversiegelungsmittel handeln, irgendein potentiell lebensgefährliches Zeug, das schnellstens mit Fett Hitze und Wasserdampf zum Ausreagieren gebracht werden sollte, bevor es eingeatmet werden kann...und z.B. irgendwelche Lungenembolien oder ähnliches verursacht..!

Landes- und Bundesregierung schaffen sich auf diese Weise derzeit anscheinend ihren Aufmupf und ihre Zeugen vom Hals...Gasmaske nützt hier potentiell nicht viel, es ist mit einem Zukleben der Poren zu rechnen, das Zeug muß komplett zum Ausreagieren gebracht werden, bevor es wieder Linsen von DVD-Playern beschichtet usw..!

-> ..mittlerweile habe ich das Zeug mit zwei 700 Watt Staubsaugern, durch das Hochschalten von zwei Umluftgeräten auf Vollgas und das Ausklopfen der Bettwäsche im Wäschetrockner, sowie einem 40cm Ventilator mit einem mit Speiseöl benetzen Küchentuch, wieder unter Kontrolle, es läuft nur noch ein 700 Watt Staubsauger.. von dem Zeug in der Luft ist nur noch ein leicht seifiger Gemschmack im Mund zu bemerken,.. es könnte es sich auch um Seife handeln, die von irgendwelchen Bauern verspritzt wurde, wobei sich dann dabei feine Kristalle gebildet haben die von Wind und Thermik mitgerissen wurden und jetzt wieder vom Himmel gefallen sind..

..und sowas wird auch im Bioanbau gemacht...- lungengängige Seifenaerosole weil das Wasser durch die Hitze beim Aussprühen verdampft ist..- jetzt hat man hier eine ganze Smogglocke von dem Zeug..und industrieanlagenartigen Aufwand die Atemluft wieder sauber zu kriegen. das Zeug verursachte allerdings auch starke Bauchschmerzen, die Muskulatur war verkrampft, es wird also wohl nichts aus dem Bioanbau gewesen sein, da muß was strycninartig wirkendes mit dabei gewesen sein ..!- Es wird gerade hell draußen in 1-2 Stunden ird die Sonne das Zeug hier wieder abgeholt haben bis dahin hängt hier eine Smogglocke und die Bevölkerung dürfte heute wohl wieder ihren teilweise wohl auch potentiell akut tödlich verlaufen könnenden Regierungsschnupfen haben..!

..bei Raucher und Mitrauchern fällt das u.a. ohnehin nicht auf..!


..aber das hat der Bundestag mit seinem Hundeführerschein, mit seiner millionenfachen Alzheimer Prophezeiung, seiner Nichtraucherschutzgesetzgebung und seinem Bundesfreiwilligendienst bereits geregelt..!

..der Besitzer des aggressiven Hundes der in Panik gerät und die mit Gift gepuderten Kleinkinder zerfleischt bekommt einen neuen Hundführerschein, während die Toten ohnehin irgendwo einen Kettenraucher in der Umgebung haben, während die Verblödeten bei denen nur die kleineren Adern verstopften eben ein Plätzchen in der Alzheimerbetreuung erhalten und durch ihre kostenfrei eingespannten Bundessfreiwilligenhartzempfänger/innen die Prophezeiungen einer Trude Unruh im Deutschen Bundestag für den Staat kostenfrei zu kompensieren haben..-

..Alzheimer macht glücklich und man vergißt auch den damals geäußerten Blödsinn den Trude Unruh im Deutschen Bundestag so immer bei praktisch jeder Debatte in Zwischenfragen von sich gegeben hatte..!

..Vergessen macht einfach glücklich..!..

...-> die Dummen waren eben schon immer einfach die besseren Wähler..!


..der Staubsauger war gerade für 3 Minuten aus, mußte aber wieder zugeschaltet werden, die Konzentration ging zu schnell wieder hoch...

..ich befürchte, das die Geräte von IQ-Air kostengünstiger oder zumindest kaum teurer sind als so ein improvisierter Chemikalieneinsatz..die Geräte verbrauchen mindestens 500 Watt weniger Strom und es ist nicht jedermanns Sache die halbe Nacht mit aufgesetztem Gehörschutzkopfhörer auf den für sollche Zwecke nicht zertifizierten Staubsauger aufpassen zu müssen...

...aber das ist besser als sich einen schweren Lungenschaden zu holen.. wobei die Konzentration trotz des Staubsaugers gerade erheblich hochgeht, vermutlich hat heute morgen schon wieder einer irgendwo was in der Nacht verspritzt...!

..Kunststoff und Beschichtung ist auch nichts ungewönliches, es gibt auch Beschichtungen zum Versiegeln für Pflanzenoberlächen um z.B. einen Schimmelbefall zu Verhindern, außerdem werden Gifte häufig mit Klebstoffen wie z.B. Methylzellulose an den Pflanzen festgeleimt..!

..dieses Zeug hier im Moment ist aallerdings akut lebensgefährlich..!

..könnte im übrigen potentiell auch aus den 30-40 km entfernten Weinanbaugebieten hier rüber geweht worden sein..!


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top