peperonity.com
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Forgot login details?

For free!
Get started!

Text page


flirtuebungen.peperonity.com

32. Übung Abstand verringern und Kontakt aufnehmen

32. Übung Abstand verringern und Kontakt aufnehmen

Instruktion: Gruppen zu zweit oder maximal zu Dritt und in den Schloßpark gehen. Suchen Sie sich einen Menschen oder eine Gruppe aus, die spontan und direkt Interesse, positive Gefühle, einen guten Eindruck auslösen. Gehen Sie zu den Betreffenden hin und nehmen einen lockeren Blickkontakt auf, d.h., er muß nicht stattfinden, es ist ein Angebot, und sehen Sie auch öfter woanders hin, d.h. bleiben Sie offen und fangen Sie nicht, an wie ein Tiger die Beute zu fixieren. Das engt alle ein.

Gehen Sie dabei so näher, daß die Betreffenden Sie von vorne ankommen sehen, machen Sie notfalls einen Bogen, daß das möglich ist. Keine Sorge, die "Angenäherten "dürfen diesen Bogen bemerken, sie dürfen nicht nur, sie sollen die Annäherung auch merken, um sich einstellen zu können und die eigenen Reaktionen auf Sie merken zu können. (Gegenteil: Überraschungsangriff). Dies Vorgehen nimmt Rücksicht auf das Abstandbedürfnis dessen,. dem Sie sich annähern. Bleiben Sie in einer Entfernung stehen, in der Sie sich noch gut wohlfühlen,

Grüßen Sie die Betreffenden und gehen Sie dabei in die Knie, so daß Sie nicht so auf die anderen herabsehen und diese nicht hochsehen müssen. Wenn Sie lieber stehen bleiben wollen, überschreiten Sie die "gute Distanz" besser nicht, wenn Sie sie überschreiten, gehen Sie in die Knie: Ihr Gegenüber braucht diese Distanz, um sich nicht überfahren zu fühlen.

Als Gruß reicht völlig "Guten Tag", während ein Hallo meist entweder platt oder zu vertraulich wirkt. Sie "Halloen" sich eigentlich noch nicht.

Es ist völlig gleichgültig, ob Sie dabei lächeln oder nicht, lassen Sie sich von Ihrem Gesicht überraschen und dem des Gegenübers. Das ist echter, als ein gequältes Lächeln, mit dem sowohl Sie als auch Ihr Gegenüber sich unwohl fühlen werden. Beim Flirten muß man keineswegs immer feixen und witzig sein.

Lassen Sie den anderen wenigstens zwei bis drei Sekunden auf sich wirken, vielleicht, bis ein fragendes Gesicht entsteht oder eine Aufmerksamkeit festzustellen ist.

Wenn der Betreffende in irgendetwas versunken war/ist, z.B. ein Buch, vor sich hin träumen,

bitten Sie ihn, das zu unterbrechen. "Darf ich Deine Lektüre für eine Pause unterbrechen? In jedem Falle aber:

Dürfen wir uns für einen Moment zu Dir/Euch setzen

Gehen Sie davon aus, daß es ein völlig berechtigtes und selbstverständliches Interesse ist, einen Menschen kennenlernen zu wollen. Sie sind dafür keine Rechenschaft, Erklärung, Rechtfertigung, Entschuldigung usw. schuldig.

2. Werden Sie sich klar,. ob Sie etwas wissen oder etwas mitteilen wollen.

Wissen: Was treibt Euch hierher? Wer seid Ihr? Bleibt Ihr noch ein Bißchen, oder seid Ihr schon am Gehen? Besser: Wir hoffen, Ihr bleibt noch ein bißchen.

Mitteilen: Ihr habt einen schönen Platz gefunden (falls dem so ist)

Wir haben Euch von Weitem gesehen und uns vorgenommen, Euch anzusprechen

Lassen Sie sich jeweils Zeit. Sie müssen kein Unterhalter sein, es dürfen Pausen eintreten, die um so entspannender sind, je mehr Sie in diesen Pausen entspannt sind. In diesen Pausen widmen Sie sich Ihren Eindrücken und haben die Möglichkeit für die Fortsetzung des Kontaktes.

Halten Sie sich jeweils vor Augen, in welchen Bereichen Sie flirten können, d.h., welche "Eventualitäten" in Ihren Vorstellungen, Gefühlen, Gedanken und Ideen ausgelöst werden.

Es besteht keine Notwendigkeit, sich diesen Dingen zuzuwenden (sie versinken dann ins Träumen). Legen Sie vielmehr den Schwerpunkt Ihrer bewußten Aufmerksamkeit auf die Wahrnehmung der Menschen, mit denen sie zusammentreffen.

Es spricht auch nichts dagegen über "abliegende Themen" zu sprechen und damit die bewußte Aufmerksamkeit von der Situation wegzulenken, das kann entspannen. Man muß nur aufpassen, daß die Situation nicht in platte Konversation und small talk abgleitet, aus dem Sie dann schwer zurückkommen.. Die Situation verliert dann an Lebendigkeit und Spannung.

Suchen Sie sich Themen, mit der Situation zusammenhängen, mehr oder weniger direkt.

Direkt: Soziale Klima in Karlsruhe, jemanden ansprechen, so wie Sie es gerade tun, sich ein feed back geben lassen..

Indirekt: Über einen Film, ein Buch, ein Theaterstück, ein Erlebnis sprechen, das mit Kontakt, Flirt usw. zusammenhängt. Wenn Sie einer Figur begeisterte Zustimmung erteilen, Ihr Gegenüber aber totale Ablehnung erfahren Sie auch etwas über die Möglichkeit Ihrer Beziehung in diesem Moment.

Dehnen Sie die Situation nicht zu lange aus, Sie haben sich nur für einen Moment ein geladen. Stellen Sie das fest: Jetzt haben wir uns für einen Moment hinsetzen wollen und sitzen schon..... hier. Warten Sie die Reaktion ab und reagieren Sie darauf!

Versuchen Sie herauszufinden: Was Ihr Gegenüber besonders interessiert, berührt, fasziniert, bewegt, ärgert...Teilen Sie etwas mit, das sie besonders bewegt und interessiert, am besten im Moment.

Erlauben Sie sich und dem Andern Pausen und Schweigen Beginnen Sie dann einfach zu träumen, richten Ihre Augen auf den Horizont oder Dinge drum herum. Genießen Sie die Situation der Stille - Ihre Entspannung wird sich mitteilen. Der Vorteil: Sie kommen dann leichter intuitiv auf Themen, die "naheliegen" und müssen sich nicht gezwungene Themen und small talks flüchten. Bloß, weil Sie hingekommen sind, müssen Sie kein Unterhalter sein.

Beenden Sie die Situation:

So, wir machen uns mal wieder auf den Weg, War schön Dich/Euch kennengelernt zu haben, würde mich freuen, Dich/Euch einmal wiederzusehen.

Sollten Sie weitergehende Ideen haben, spricht nichts dagegen: Ich/wir treffen uns morgen mit Leuten am Baggersee, würde mich freuen, wenn Ihr/Du auch kommt/st... "Wir sind regelmäßig...., wäre schön Dich dort einmal zu sehen.

Ich möchte Dich gerne mal wieder treffen, darf ich Dir meine Telefonnummer geben? Ruf mich doch einmal an. Gibts Du mir Deine Nummer, ich möchte Dich gerne mal anrufen...

Vermeiden Sie verdeckte Fragen und "würde könnte" Modus. (Vielleicht könntest Du mich mal anrufen?).

Ziel: Kontakte zu bestimmten Menschen herstellen, seine Erfahrungen im Umgang ausweiten.





This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.