peperonity Mobile Community
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Nachrichten | 12345678912


Nachrichten
Alien
Nach dem angekündigten Ende der langjährigen ´Sponsor-Ehe´ zwischen dem FC Bayern München und Automobilhersteller Opel hat der Fußball-Weltpokalsieger offenbar bereits mehrere neue Geldgeber zur Auswahl. ´Wir haben schon jetzt drei bis fünf große Firmennamen, die großes Interesse zeigen, beim FC Bayern München einzusteigen´, sagte der für die Finanzen zuständige Vize-Präsident Fritz Scherer in einem Interview mit der Münchner Zeitung ´tz´.
Die Post ist Favorit
Laut ´Bild-Zeitung´ ist die Deutsche Post AG großer Favorit auf die werbeträchtige Trikotfläche auf der Bayern- Brust. Die ´Frankfurter Allgemeine Zeitung´ berichtet von einem Interesse des Versicherungskonzerns Allianz. Auch BMW, Siemens und Coca-Cola wurden in Medienberichten bereits als Opel-Nachfolger ins Spiel gebracht.

Ende im Jahr 2003
Am Freitag hatten der FC Bayern München und die Adam Opel AG bestätigt, dass sie ihre Partnerschaft nach fast 14 Jahren im Juni 2003 beenden werden. ´Der Vertrag wird von beiden Seiten aus nicht verlängert. Beide Seiten wollen sich für die Zukunft strategisch neu orientieren´, sagte Bayern-Sprecher Markus Hörwick.

Mitte Januar wird weiter verhandelt
Der Automobilhersteller war 1989 beim deutschen Rekordmeister Hauptsponsor geworden. Den Angaben zufolge zahlt Opel jährlich rund 30 Millionen Mark (etwa 15,33 Millionen Euro) an den FC Bayern. Die gleiche Summe soll nun die Deutsche Post AG bereit sein zu zahlen, um das Posthorn auf den Bayern-Trikots platzieren zu können und bei der Übertragung von Bundesliga- und Champions-League-Spielen der Münchner mit ihrem Logo im Bild zu sein. Mitte Januar soll es zu nächsten Verhandlungen zwischen dem Logistik-Konzern und der Bayern-Führung kommen.
Die Deutsche Telekom hat angekündigt, bereits ausgelieferte oder noch bis Ende des Jahres bestellte T-DSL-Modems kostenlos den Kunden zu überlassen. Schnellentschlossene können rund 240 Mark sparen, soviel wird ein T-DSL-Modem ab Januar 2002 kosten. Verschiedene Engeräte...


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top