peperonity Mobile Community
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Bryan Adams | elektroinstallateur-christian


Bryan Adams
Summer of `69
Micrfon
Bryan Adams wurde am 5. November 1959 als Sohn britischer Eltern in Kingston, Kanada geboren. Mit seinen Eltern zog er mehrfach um. Er verbrachte seine Kindheit in Europa und Israel. Mit 10 bekam er seine erste Gitarre, die erste E-Gitarre folgte mit 12. Mit 14 zog er nach Vancouver, wo er seine ersten Auftritte als Gitarrist hatte. Mit 15 verließ er die Schule, und tourte als Sänger einer Band durch Kanada. 1977 traf er den Drummer Jim Vallance. Die beiden verstanden sich von Anfang an sehr gut, und begannen, zusammen Songs zu schreiben. Sehr schnell fanden auch andere Künstler Gefallen an ihren Stücken, und begannen, sie nachzuspielen. A&M Kanada bekam damals einige Demos in die Hände, und gab dem damals 18jährigen Adams den ersten Plattenvertrag. 1980 erschien seine erste LP ´Bryan Adams´, die er in Toronto und Vancouver aufnahm. Im gleichen Jahr startete er eine viermonatige Tour durch kanadische Clubs und College.1981 veröffentlichte er seine zweite LP, ´You Want It, You Got It´, die die vier Singles ´Lonely Nights´, ´Coming Home´, ´One Good Reason´ und ´Fits Ya Good´ enthielt. Im Herbst begann seine erste Tournee durch die USA mit den Städten Detroit, St. Louis, Kansas City und Dallas, anschließend begann der Tourstart in West-Kanada. 1982 begleitete er die Kinks und Foreigner auf ihren Touren, und begann in Vancouver mit den Aufnahmen zu seinem dritten Album.
1983 erschien dann das Album ´Cuts Like A Knife´. Die erste Singleauskopplung ´Straight From The Heart´ kletterte in den amerikanischen Charts bis auf Platz 10. Im gleichen Jahr startete seine erste große Tournee mit 100 Konzerten in fünf Monaten. Als zweite Single wurde ´Cuts Like a Knife´ ausgekoppelt. Im Sommer, kurz nach der Veröffentlichung der dritten Single ´This Time´, wurde die LP mit Gold ausgezeichnet, im Herbst sogar mit Platin. Im Herbst kam Bryan Adams für vier Wochen nach Europa, wo er unter anderem für den WDR ein Konzert im ´Rockpalast´ aufnahm. 1984 begannen die Aufnahmen für das nächste Album, ´Reckless´. Im Herbst erschien die LP mit den Singles ´Heaven´, ´It´s Only Love´ (im Duett mit Tina Turner), ´Kids Wanna Rock´, ´Summer Of ´69´, ´Somebody´ und ´Run To You´. Im gleichen Jahr tourte er durch Australien, Neuseeland und Hawaii mit den ´Police´. 1985 begann er mit einer Tour durch Kanada und die Westküste der USA. Im Februar erklärte der Bürgermeister von Los Angeles den 1. Februar zum ´Bryan Adams-Tag´. Von May bis Oktober war Bryan Adams auf Welttournee. Im Juni wurde ´Heaven´ Nummer 1 in den amerikanischen Billboard-Charts. Im Dezember konnte er auf ein erfolgreiches Billboard-Jahr zurückblicken. Sechs Singles vom ´Reckless´-Album schafften den Sprung in die Top 10 der Billboard-Charts.
1986 wurde er für zwei Grammies, der Oscar der Musikbranche, nominiert. Ab Sommer begann er mit den Aufnahmen zu seinem fünften Album in den ´Cliffhanger Studios´.
1987 erschien sein Album ´Into The Fire´. Als erste Single wurde ´Heat Of The Night´ ausgekoppelt. Die Welttour zu ´Into the Fire´ startete dann im Mai, und endete im September in Allentown, Pennsylvania. Im November und Dezember machte er noch mal ein paar Gigs in Europa.1988 begann er zusammen mit Vallance mit den Songs zu seinem sechsten Album. Im Juni trat er vor 120.000 Zuschauern in Ost-Berlin auf, drei Tage später folgte ein Konzert in West-Berlin.
1989 erschien sein sechstes Album ´Live Live Live´
1991 erschien sein neues Album ´Waking Up The Neighbors´ mit dem Song ´(Everything I Do) I Do It For You´. Das Album stieg in England auf Nummer 1 in die Charts. Bis Dezember wurden 5,5 Millionen Alben verkauft, Adams war mit ´(Everything I Do) I Do It For You´ europaweit auf Platz 1.1992 verbrachte Adams auf einer Welttour durch Japan, die USA und Europa. Im Februar bekam er für ´(Everything I Do) I Do It For You´ einen Grammy. Ende 1992 ging die 10 Millionste ( !! ) Kopie von ´Waking Up The Neighbors´ über den Ladentisch.
1993 erschien das erste Best-of-Album ´So Far So Good´, das mit ´Please forgive me´ nur einen neuen Song enthielt. Außerdem erschien ´All For Love´, der Soundtrack zu ´Die drei Musketiere´, den er zusammen mit Rod Stewart und Sting
aufgenommen hat. 1994 wird ´All For Love´ Nummer 1 in Amerika. Erste Tour in Indien, Vereinigte Arabische Emirate, Bahrain und Vietnam. Das Video ´So Far So Good And More´ wird in Europa aufgenommen. Sechs ausverkaufte Konzerte in Wmbley Stadion London folgen im Sommer. 1995 verbrachte er mit Auftritten in diversen TV Shows (Late night with Lettermann, FUXX-Wahl 1995 bei Sat1) und kleineren Touren. Zum Film ´Don Juan de Marco´ steuerte er den Titelsong ´Have You Ever Really Loved A Woman´ bei. Für diesen Song wurde er im Frühjahr 1996 sogar für einen Oscar nominiert.
1996 trat er bei ´Rock am Ring´ auf dem Nürburgring und ´Rock im Park´ in München auf. Wichtiger Bestandteil seiner Musik ist seine Band, die aus Keith Scott (Lead Guitar), Dave Taylor (Bass Guitar), Tommy Mandel (Keyboards) und Mickey Curry (Drums) besteht. Im Juni erschien sein Studio-Album ´18 Til I Die´ von der es zwei verschiedene Versionen gibt.
1997 veröffentlichte er ein ´Unplugged´-Album, mit 3 neuen Songs und mehreren unplugged-Versionen seiner älteren Hits.
1998 erschien das Album ´On A Day Like Today´ mit den Singles ´On A Day Like Today´ und ´When You´re Gone´ (mit MEL C).1999 kam das zweite Best-of-Album heraus. Der Titel ´The Best Of Me´, mit der gleichnamigen neuen Single.




This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top