peperonity Mobile Community
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Abschlussfahrt | gangstaandy


Abschlussfahrt
Berichte der Klassenfahrttage!
Th up
Hinfahrt nach Südtirol vom 21.04-22.04.:

Wir trafen uns um 23:00 Uhr am Bahnhof in Wolfsburg. Als die beiden Quintens da waren gab es gleich was zu lachen, denn die kamen von der Konfirmation eines Freundes. Sie waren schon ziemlich angeheitert und als wir sie ausquetschten was sie denn schon so getrunken hatten, wurde Christian, unverständlicher Weise, etwas böse, weil es ihn nervte, das wir über ihn lachen mussten. Aber da sein Anblick einfach nur zum Schreien war konnte sich eben keiner zurückhalten :-) Naja und da ich die beiden nicht alleine voll sein lassen wollte, dachte ich mir bis Hannover haste dich den beiden auch schon angeschlossen. Als wir um 0 Uhr in Hannover ankamen war mir schon ziemlich komisch, aber nach einer Bessen-Flasche innerhalb ner Dreiviertelstunde ist es einem ja nicht vergönnt, die Augen schonmal ein bisschen kleiner werden zu lassen. Aber irgendwie war ich nicht müde. :-) Um 0:45 ging es von Hannover aus nach München, wo wir um 7:45 glaub ich ankommen sollten. Ist ja nicht so wichtig wann wir wo angekommen sind. Weiß ich nicht mehr so genau. Ich weiß aber das ich die ganze Fahrt nicht geschlafen habe, weil ich Angst hatte das mein Gesicht voller dicker EDDING-Striche sein würde, wenn ich wieder aufwachen würde. Als wir in München waren war ich schon ziemlich voll und wäre fast am falschen Bahnhof ausgestiegen weil ich einfach ausgestiegen bin weil von irgendwem der Spruch kam. Alle raus...schnell!!! Bei sowas bin ich ja immer der erste. :-) Man gut das Dawina mich wieder reingewunken hat. Kurz nachdem ich im Zug war schloßen sich nämlich die Forten und der Zug setzte den Weg fort. In München stiegen wir dann in den Zug der uns über den Brenner nach Brixen führen sollte. Muschi, das Weichei, fing an seine Augen auszuruhen und als er genüßlich schlummerte rächte sich Sascha für die EDDING-Striche die er auf der Fahrt von Hannover-München verpasste bekommen hatte. Sah richtig süß aus als Muschi aufwachte. Naja selber schuld, wenn er schläft!!! Als wir dann endlich um ca. 11:00 in Brixen angekommen waren roch es ziemlich nach Erschöpfung aller beteiligten. Nachdem der Bus der für uns reserviert war, es nicht nötig hatte, uns vom Bahnhof abzuholen hatten wir das Glück das ein sozialer Linienbusfahrer uns mit nach Naz(Ort unserer Pension) nahm. Wir waren froh das wir uns Duschen konnten und danach erstmal in Ruhe die Koffer auspacken konnten. Das einzige Problem im Raum war unser Mitschüler Nils. Als wenn er es nicht nötig hätte seinen Koffer auszupacken stellte er sich an unser Bett und lauschte uns beim, Scheiße labern!
Am Abend ging mit niemandem mehr so richtig was! Wir erzählten noch ein bisschen über den vergangenen Tag und über Nils. :-)


Dienstag 23.04.02:
(Stimme am Tiefgrund,piep...piep...!!!)
Ich machte gleich nen guten Eindruck bei den Lehrern und verpennte das Frühstück fast vollkommen. Die Zeit (8.00-8.15) reichte noch gerade so um mir Brötchen für die Busfahrt zu schmieren. Als ich fertig war rannte ich nach oben um noch schnell zu Duschen. Um 8:30 war treffen um dann den Bus zu beladen. Mein 2.guter Eindruck,denn ich kam erst um 8:35 zum besagten Treffpunkt. Wir fuhren 2 Stunden bis zum Gardersee und dort hatten wir dann von 11.00 bis 12.45. Wir gingen durch die Gassen von Italien. Als uns ein freundlicher Pizzaverkäufer auffiel beglückten wir ihn indem wir uns alle ne Pizza kauften. Ich glaub er war glücklich das überhaupt mal jemand kaufte und schon ließ er den Preis pro Pizza um immerhin 20 Cent fallen. :-) Immerhin!!!
Um 13:00 ging es dann aufs Motorboot und wir machten uns auf den Weg zur anderen Seite des Gardersees. Man war der sauber. Unglaublich!!! Als wir drüben ankamen zogen Pepe und Ich alleine in den Fußballtrikotverkauf wo ich mir ein AS Rom-Trikot von TOTTI und eins von BATISTUTA erwarb. Außerdem sah ich an dem Shop wo sich Ulle ein Kopftuch und Muschi,Winter und Don Müller einen Hut kauften eine supergeile Flagge des AS Rom gesehen. Diese hängt jetz an meiner Zimmertapete. Um 16:30 trafen sich alle am Busparkplatz. Nur die Lehrer kamen erst genau zur Treffpunktzeit am Bus an. (Auf den letzten Drücker) In der halben Stunde wo wir noch alleine gelassen wurden erzählten wir noch über die Comedyshows wie TV-Total,die Wochenshow und Bullyparade. Das war ziemlich lustig, denn jeder konnte seinen Beitrag abgeben und es wurde ausgiebig gelacht. Als die Lehrer da waren ging es los nach Naz. Wir kamen um 18:45 an der Pension Larcher an. Dort lagen wir noch 10 Minuten auf unseren Betten und dann trafen sich alle unten im Eßzimmer und jeder aß gut Spagettis. Sogar die Mädchen hielten sich nicht zurück.

Nun der Bericht des Abends wo wir uns fast von Muschi getrennt hätten. Bis um 1 Uhr war so laut radau das Herr Brunke daziwschen funkte und uns auf die eigenen Zimmer verwies. Unser Zimmer hatte aber noch keinen Bock zu schlafen. So machten wir uns an das Saufspiel (Meiern). Wie es halt so kam waren ich und Winter ziemlich voll und wurden nach und nach lauter. Als um 3.00 Herr Brunke aufschreckte weil wir so laut lachen mussten sprang er auf an unser Zimmer und wollte hereinplatzen. Er stieß sich den Kopf und war total stinkig als wir öffneten. Die letzten Worte waren. Stefan, du fährst morgen!!! Und, Andreas, du bis der nächste!!! Tja und so beschlossen wir ziemlich früh aufzustehen um nicht wieder zu spät zum essen zu kommen!!




Mittwoch der 24.04.02:
(Stimme wie am Vortag)
Dieser Morgen war total scheiße. Ulle,Winter,Pepe,Muschi und Ich standen schon um 6:30 auf um die ersten beim Frühstück zu sein und damit einen guten Eindruck zu machen bei unseren Lehrern. Wir dachten uns nur: Wären wir bloß nicht so laut gewesen!? Naja es war halt nicht mehr zu ändern.
Nach dem Frühstück waren wir dabei unsere Rucksäcke für die Unternehmung Wandern zu packen. Bis plötzlich Herr Brunke ins Zimmer trat und nur meinte, dass Muschi heute Abend nach Hause fahren müsse und diesen Tag hier nicht miterleben dürfe. Also er darf nicht mit Wandern und muss unser Zimmer aufräumen.
8.40-10.00:
Die Stimmung auf der Hinfahrt nach Bozen(ca. 1,5 Stunden von Naz entfernt) war total scheiße,langweilig und erschütternd. Kaum einer sagte überhaupt einen Ton. Als wir dann in Bozen ankamen bekamen wir nur die Order um 11 Uhr am Museum des Ötzis zu sein. Alle Jungs aus der Klasse gingen zusammen durch die Stadt. 10.30:
Nun saßen wir noch bei einem Italiener und aßen Eis.
11.00:
Wir gingen wir ins Museum, welches total uninteressant und proppe voll war. Das Einzige, das wir uns anguckten war, die Leiche des Bergsteigers Ötzis und das Video wie er von einem bestimmten Kühlhaus aus in dieses Museum gebracht wurde. Man gut, dass wir uns nur bis 12:30 dort aufhalten mussten. Dann erlaubte unser Klassenlehrer uns, dass wir wieder um die Häuser ziehen durften. Das taten wir dann auch und als uns eine schöne Pizzeria zusagte ließen wir uns dort nieder und aßen. Danach gingen wir weiter und suchten den Bahnhof wo wir uns um 14 Uhr treffen wollten. Wir kamen durch einen Park wo wir uns alle auf einer Bank niederließen. Dort begegnete uns ein dunkelhäutiger Verkäufer von vermutlich gestohlenen Wertsachen. Wir verarschten ihn ein bisschen und als er merkte dass wir sowieso nichts kaufen wollten ging er beleidigt weg. Nun entdeckten wir 5 Jungs die eine Kopie von der Musikband Westlife darstellen könnten. Bastian erzählte mit ihnen und wo sie genau herkamen und warum sie in diesem Park rumsaßen fragte ich nicht weil die ziemlich schwul aussahen und die interessieren mich dann eher weniger. 14.00:
Nun trafen wir uns also alle am Bahnhof um dann weiter zur Seilbahn zu gelangen. Von dort aus gleiten wir bis zu 1200m in die Höhe. Die Wanderung hat total Spaß gemacht, weil wir die ganze Zeit wieder nur scheiße gelabert haben. Das haben wir alles auf Video und ich hoffe das ich mir dieses Video irgendwie kopieren kann. Echt der größte Müll zusammengekommen. Am Ende der Wanderung diskutierten wir noch mit Herrn Brunke über die Vorkomnisse der letzten Woche und kamen zu dem Entschluß, dass Muschi bleiben darf und wir den Alkohol abgeben mussten. Schlau wie wir sind gaben wir natürlich nicht den kompletten Rest des Alks ab, sondern nur einen Teil. Kein Lehrer bemerkte es. Glaube ich zumindest.

18.30: Abends als wir nach Hause kamen,erkannten wir das Zimmer nicht mehr wieder. Muschi hatte super viel aufgeräumt. Wir erzählten ihm von unserer Wanderung und gingen dann gegen 19.00 zum Abendbrot essen. An diesem Abend passierte nichts besonderes mehr.


Donnerstag 25.04.02:
(Meine Stimme war ab und zu mal da)
Nationaltag in Österreich.
Wir mussten nach Neustift wandern. 6km nach Neustift um ein Kloster zu besichtigen. (Hier passierte auch die Geschichte mit dem Titel AUSVERSEHEN GESTOHLEN!!!) Ich hätte nicht gedacht, dass ein Kloster so interessant sein kann. Das geilste am Kloster war die Kirche die mit 365 fliegenden Engeln geschmückt war. Muss man einfach gesehen habe. Foto erscheint bestimmt nochmal.
Vom Kloster aus gingen wir nach Brixen. Ca. 4km von Neustift aus. Wir sangen uns richtig ein. Von Mickie Krause bis Madonna. Alles war drin. Einfach lustig die Gesellschaft. (Auf dem Weg nach Brixen fanden wir außerdem noch einen Volleyball,den Muschi gleich wieder über den nächsten Berg schoß und einen Basketball den wir mit nach Deutschland nahmen und ihn jetzt für die großen Pausen zum Basketball spielen nehmen. Als wir an einem Tennisplatz vorbeikamen guckten, die Spieler so als wenn sie sich schon gedacht haben. Ohhh nein die Deutschen sind hier!!! :-) In Brixen dachten wir(Winter,Ulle und Ich) uns dass es ehh der letzte Tag ist und wir darauf genüßlich einen trinken könnten. Das taten wir dann auch. Jeder trank in Brixen ca. 5 Bacardi-Breezers und am Abend in Naz auch nochmal so 7 Flaschen davon. Mittlerweile mag ich das richtig gerne. Wir kamen so gegen 17.30 am Busbahnhof an wo wir ur das geile Spiel spielten. Gerade wenn man schon einen im Tee hat dann macht erst so richtig spaß. (Basketball hin und her schmeißen und wenn ein Spieler den Ball nicht fangen tut dann kriegt er von jedem Mitspieler einen Arschtritt. Erst schalteten wir(Don Müller,Muschi und Ich) Ulle aus und dann Christian Quinten. Danach traute sich keiner mehr mitzuspielen. Nach nur 40 Minuten Verspätung kam unser Bus. Als wir an unserer Pension ankamen hieß es FRISCH MACHEN UND ABENDBROT ESSEN!!! Beim Abendbrot kamen nur blöde Sprüche in Richtung -Kuhglockendieb Martin-. Der ging beleidigt auf sein Zimmer bis Ulle dass Schauspiel vor Herrn Brunke und Frau Meyer nachspielte. Kurze Zeit später kam er mit der gestohlenen Glocke in den Eßraum und die Lehrer fingen richtig an zu lachen. Es wurde ein entspannender letzter Abend an dem alle auf ihre Kosten kamen. Zum Abschluss gab Herr Brunke noch 2 Flaschen Wein und für Bacardi-Breezer aus. Als die Breezervorräte aufgebraucht waren gingen wir zum nächsten Lokal und blieben dort bis 23 Uhr, weil wir dann an unserer Pension sein mussten. In unserem Zimmer tranken wir noch 1,5 Flasche Bessen aus und gingen gegen 2 Uhr schlafen.


Freitag 26.04.02:
(Stimme war wieder da)
An diesem Tag wurde die Rückfahrt am frühen Morgen vorbereitet. Wir gingen nach dem Frühstück was nach dem Alkoholgenuss des Vortags total eklig war zum Supermarkt um neuen Breezer zu kaufen. Rückfahrt und so. Ich und Winter kauften uns jeder 5 Flaschen von diesem Wundertrunk. Muschi der Idiot kaufte sich (anstatt Alkohol) lieber eine Softair-Pistole die noch ein Nachspiel hat. Als alle ihre Koffer fertig gepackt hatten, ging ich noch einmal in den unterkühlten Pool der nur bis zu den Knien tief war. Ich bemerkte, aber erst zu spät, dass oben auf dem ...
Next part ►


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top