peperonity Mobile Community
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

(08.09.) NEWS/TERMINE | mwa0


(08.09.) NEWS/TERMINE
p - Newest pictures
(08.09.) Änderung Anstoßzeit, Kreisliga Ost Männer, SV Blau-Weiß Neubrandenburg II - ESV Lok Neustrelitz, 11 Uhr, Weidenweg.
Ansetzung, Viertelfinale, Krombacher Kreispokal der Frauen (Vorpommern Ost): FC Insel Usedom - ESV Lok Neustrelitz am 30.10., 10 Uhr.

(04.09./06.09.) Ein Heimspiel wurde dem ESV Lok durch die beiden "Los-Feen" Sandra Voß (ESV Lok) und Claudia Schalk (Burg Stargard) während der Halbzeitpause im Spiel in Burg Stargard zugelost. Gast in der zweiten Pokal-Runde ist am 9. Oktober der KreisOberligist Concordia Zarnekow.

Nordkurier (Eckhard Berndt):
"Kräftig blamiert hat sich Fußball-Kreisoberligist 1. FC Neubrandenburg 04 III in der 1. Runde des Kreispokal-Wettbewerbs. Als haushoher Favorit zum SV Chemnitz II (Kreisklasse) gereist, verlor die Truppe 2:3. Die "Krönung" war dabei, dass bei den Gästen gleich mehrere Landesliga-Spieler im Aufgebot standen.
Rausgeflogen, wenn auch nicht überraschend, ist der TSV Friedland 1814 II (KOL II). Auswärts unterlag die Elf mit 1:3 gegen die SG Groß Quassow (Kreisliga). Eine echte Abfuhr erteilte Hanse Nbdg. (KL West) Viktoria Salow (KOL II). Bei der 2:8-Niederlage hatten die Salower nicht die Spur einer Chance.
Weiter ist auch Hanses Ortsnachbar Chemie. Die Chemiker gewannen in einem reinen Kreisoberligaduell auswärts mit 3:2 gegen Cölpin.
Im nächsten Lostopf befindet sich auch Rethra Nbdg. durch einen 3:0-Heimerfolg gegen Kickers JuS II. Im Lager von Rethra helle Freude, als bekannt wurde, wer der nächste Gegner ist. Die Elf von Trainer Danilo Plathe, bekanntlich mit vielen früheren Chemie-Spielern bestückt, trifft im Oktober auf den SV Chemie 70.
In die Verlängerung musste Blau/Weiß Nbdg. zu Hause gegen Victoria Neustrelitz. Regulär 3:3 kam der Gastgeber zum glücklichen, jedoch verdienten 5:3-Heimerfolg. Keine Probleme hatte der FV Wokuhl (KOL I). Mit 8:3 bezwangen die Wokuhler Gastgeber Grabowhöfe (KOL I). Im Doppelpack sind die Neustrelitzer Vertreter WSV Einheit (KK) und der ESV Lok (KL Ost) in Runde zwei eingezogen. Einheit putzte Schwinkendorf (KL) mit 3:1 weg, Lok gewann auswärts mit 9:1 gegen Burg Stargard III (KK).

In der Halbzeitpause der Partie zwischen den Stargardern und Lok wurde die nächste Pokalrunde ausgelost, die auf den 8./9. Oktober gelegt wurde. An der Seite von Pokalspielleiter Ralf Neumann zogen die Stargarderin Claudia Schalk und ESV-Lok-Spielerin Sandra Voß die Paarungen."

(01.09./14.07.) Männer-Team:
Abgänge: Christian Rosenow (Wesenberg), Patrick Verch, Hans-Henning Kämpfer, Christian Erichson, Martin Wiedemann, Jörg Ruthkowski (unbekannt), Florian Knaust (Co-Trainer).
Zugänge: Robert Bünger, Lars Riemann (SG Groß Quassow), Gunnar Krenth (SV Feldberg), Dieter Wolff (vereinslos) - Sabrina Wolff (Physiotherapeutin)

Dieter Wolff ist das neueste Mitglied der ESV-Familie. Der 22-jährige verbrachte einen Großteil seiner Laufbahn beim LSV Triepkendorf, bevor er sich eine mehrjährige Auszeit nahm. Nun will der Defensiv-Mann wieder voll angreifen - mit Volldampf bei der Lok! Herzlich willkommen, Didi!

(13.06./06.08.) Die Vorbereitungen beim ESV LOK für die neue Saison sind bereits im vollen Gange.
- 06.07.2011 / Trainingsstart mit 16 Spielern
- 09.07.2011 / Testspiel in Vietmannsdorf 3:6
- 15.07. - 17.07. / Beachsoccercup Ahlbeck
- 23.07.2011 / Testspiel in Ballin 5:2
- 30.07.2011 / Testspiel gegen den NFC 93 1:2
- 06.08.2011 / Testspiel gegen den BFC Dynamo III 3:1

Staffel Kreisliga Ost 2011/12:
ESV Lok Neustrelitz
Blau Weiß Neubrandenburg II
Fortuna Blankensee
SG Mühlenwind Woldegk
MSV Priepert
LSV Triepkendorf
Chemie Neubrandenburg II
SV Wittenborn
SV Neuenkirchen II
SV Cölpin II
SV Nordbräu Neubrandenburg II
SV Burg Stargard II
SG Groß Quassow I
Motor Süd Neubrandenburg II

(13.06.) Neues Trainer-Duo beim ESV Lok
Auch in der kommenden Spielzeit will Dirk Brose (Mitte) mit seinen ESV-Kickern Erfolge feiern. Foto: M. Schütt
Neustrelitz (ms). Ein neues starkes Trainerteam haben die Kreisliga-Fußballer vom ESV Lok Neustrelitz. Mit Coach Dirk Brose und Co-Trainer Florian Knaust wird ab sofort ein Duo agieren. Beide keine Unbekannten im Neustrelitzer Team. Der 40-jährige Brose war bisher als Ersatzkeeper und Torwarttrainer im Verein aktiv, während Florian Knaust nach einer Knieverletzung die Fußballschuhe an den Nagel hängen musste. Beide wollen nun erfolgreich die Geschicke der Kreisliga-Elf lenken.
"Ich hatte von Anfang an gesagt, dass es mit einem Spielertrainer schwer funktioniert. Das hat sich in der Saison bestätigt. Deshalb brauchten wir für die kommende Spielzeit einen Trainer", so Brose, der indes kein Neuland betritt. In seinem Geburtsort Templin trainierte er bei Germania Templin ein Männer-Team. In Neustrelitz ist Dirk Brose derzeit als EII-Coach bei der TSG Neustrelitz tätig und wollte seine Jungs gern bis zum Ende der E-Junioren-Zeit betreuen - neben seinem neuen Trainerposten beim ESV Lok Neustrelitz. "Da müssen jetzt einige Gespräche geführt werden", so Brose, der sein Hauptaugenmerk nach zwölf Jahren als Nachwuchstrainer nun auf den ESV Lok legt.
An seiner Seite steht Florian Knaust als "Co". Bisher war der Neustrelitzer als Abwehrspieler aktiv, musste aber wegen einer Knieverletzung mit dem Fußball aufhören und will den Verein nun so unterstützen.
Auch der bisherige Spielertrainer Robert Peucker kann sich mit der neuen Situation anfreunden. "Jetzt kann ich mich wieder 100-prozentig auf das Spiel konzentrieren", so der ESV-Kapitän. Toralf Lexow als Betreuer und Sabrina Wolff als Physiotherapeutin ergänzen das Team. Denn: Auch nach dem Aufstieg verfolgen die Kreisstädter ehrgeizige Ziele. "Wir wollen um die ersten drei Plätze mitspielen", so ESV-Trainer Dirk Brose.

(11.12.) ESV Lok bereitet Premiere vor
Die Vorbereitungen laufen: Den 1. Ergo-Victoria-Versicherungscup veranstalten die Kreisklasse-Fußballer vom ESV Lok Neustrelitz um Spielführer Robert Peucker am 18. Dezember, ab 18 Uhr, in der heimischen Strelitzhalle. Zum Teilnehmerfeld gehören die TSG Neustrelitz mit der Landesliga-Elf und den A-Junioren (Verbandsliga), Victoria Neustrelitz (Kreisliga), der SV Union Wesenberg, der FV Wokuhl (beide Landesklasse), Blau-Weiß 90 Ballin (Kreisoberliga) und zwei Mannschaften des Gastgebers. "Wir hoffen schon auf eine volle Halle", sagt Robert Peucker, der sich einiges für die Turnier-Premiere hat einfallen lassen. So wird zwischen der Vorrunde und den Platzierungsspielen ein Neun-Meter-Schießen ausgetragen, wobei der ehemalige Oberliga-Keeper Kevin Nethe im Kasten stehen wird. In zwei Staffeln wird das Turnier veranstaltet, der Siegermannschaft winkt eine Prämie.

Mädchen-Schulmeisterschaft
Die 1. Mädchen- Fußballschulmeisterschaft richtet der Kreissportbund (KSB) Mecklenburg-Strelitz in Zusammenarbeit mit dem ESV Lok Neustrelitz am 20. Januar in der Sporthalle der Jawaharlal-Nehru-Schule in der Kreisstadt aus. In den Klassenstufen fünf, sechs und sieben werden die jeweiligen Sieger ermittelt, die dann mit einem Wanderpokal die Heimreise antreten dürfen.
"Im Jahr der Frauenfußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land ist das eine gute Idee", so Jörg Großhennig vom KSB. Einladungen gingen bereits an das Gymnasium Carolinum, die Integrierte Gesamtschule Walter Karbe, die Evangelische Schule, die Förderschule am Tiergarten und die Jawaharlal-Nehru-Schule. Mit einer Stärke von einer Torhüterin und vier Feldpielerinnen soll dann agiert werden.

(09.12.) Termine Dezember / Januar:
Männer
18.12. 1. ERGO-Cup (18 Uhr, Strelitzhalle)
19.12. HKM-Vorrunde (9-11.30 Uhr, Stadthalle Neubrandenburg)
22.01. 10. Hanse-Cup (Neubrandenburg)
12.02. Victoria-Cup (Neustrelitz)
Frauen
18.12. Turnier in Greifswald (Beginn 14 Uhr)
15.01. Strelitzia-Cup (14-18 Uhr, Strelitzhalle)
29.01. Pokalverteidigung in Teterow (Beginn 10 Uhr)
30.01. HKM (9.30 Uhr, Anklam)
Mädchen
11.12. HKM der C-, D- und D/E-Mädchen (ab 9 Uhr, Neubrandenburg)
18.12. 3. DLV-Cup der C-Mädchen (9 Uhr, Greifswald)
15.01. 2. ESV-Hallencup der C- und D-Mädchen (ab 9 - 12.30 Uhr, Strelitzhalle)

(28.11.) Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk bereiteten sich die Kicker um Spielertrainer Robert Peuker. Mit einem sensationellen 2:1-Sieg über den bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagenen Spitzenreiter der Kreisoberliga Staffel I, dem FSV 1919 Malchin II, bleiben die Lok-Fußballer weiter im Rennen um den Krombacher-Kreispokal. Ein erfolgreicher Jahresabschluss nach der bitteren 1:2-Heimniederlage im Spitzenspiel der Meisterschaft.
ESV Lok Neustrelitz 2:1 n. V. (0:0, 1:1) FSV Malchin II
Aufstellung: Hagen Schulz - Stephan Holz (Martin Wiedemann), Jörg Ruthkowski, Rick Mokosch - Marco Holz, Tommy Patz, Christian Rosenow, Tobias Müller (Dennis Juhnke), Robert Peucker (C) - Chris Winkel (Nick Dietrich), Michél Zykatz;
Tore: 0:1 (76.), 1:1 Michél Zykatz (90.)
2:1 Tobias Müller (107.); Z: 50.

(27.10.) Auslosung der 2. Runde Krombacher Kreispokal: Männer spielen gegen FSV Malchin II (Spitzenreiter, Kreisoberliga Staffel I) am 27. November, 10 Uhr.
Nach dem 4:1 gegen Chemie Nbg. II (Ausscheidungsrunde), dem 2:1 über Blau-Weiß Ballin (1. Runde) ein weiterer "harter Brocken".

(16.10.) Neue Cup-Runde feiert Premiere:
Den 1.Ergo-Victoria-Versicherungscup veranstaltet die Kreisklasse-Fußballtruppe vom ESV Lok Neustrelitz
um Spielführer Robert Peucker am 18. Dezember ab 18 Uhr in der Strelitzhalle. Dabei wollen die Verantwortlichen einen regionalen Charakter wahren, so dass nur Mannschaften aus dem nahen Umland starten werden. So gingen Einladungen bereits an die TSG Neustrelitz II (Landesliga), Union Wesenberg, FV Wokuhl
(beide Landesklasse), Victoria Neustrelitz, SG Groß Quassow (beide Kreisliga) sowie an den WSV Einheit Neustrelitz (Kreisklasse). Dabei winkt der Siegermannschaft eine Prämie.
(Matthias Schütt, Nordkurier)

(10.10.) Kleine Pokalsensation:
Kreisklasse schlägt Kreisoberliga.
Männer, ESV Lok - Blau-Weiß Ballin 2:1 (1:0); Aufstellung: Hagen Schulz - Stephan Holz (Rick Mokosch), Martin Wiedemann, Jörg Ruthkowski, Daniel Seperant - Marco Holz, Tobias Müller, Tommy Patz, Robert Peucker (C) - Nick Dietrich (Patrick Verch), Michél Zykatz (Chris Winkel).Zuschauer: 100

(16.09.) In einem Testspiel trafen die C/D-Mädchen am Donnerstagabend auf die neuformierte Regionalauswahl Mecklenburg-Strelitz der D-Mädchen. Juliane Hänel konnte sich beim 9:2-Sieg als siebenfache Torschützin auszeichnen.

(14.09.) Männer verteidigen Tabellenführung im Spitzenspiel:JA Neustrelitz - ESV Lok Neustrelitz 2:3 (0:1 Halbzeit); Aufstellung: Schulz-S. Holz-Wiedemann-Kießling-Seperant-M. Holz-Peucker-Patz-Müller-Rosenow-Dietrich; Tore: 0:1 Nick Dietrich, 1:1,
1:2 Michel Zykatz, 1:3 Christian Rosenow (Handelfmeter), 2:3; Wechsel:
Michél Zykatz für Nick Dietrich
Florian Knaust für Stephan Holz
Chris Winkel für Christian Rosenow.

(08.08.) Zu einen echten Prüfstein wird das nächste Spiel in der Jugendanstalt in Neustrelitz am Sonnabend werden. Da auch die Unterstützung der eigenen Fans fehlen wird (Zuschauer sind nicht erlaubt) kann man schon fast von einem schweren "Auswärtsspiel" sprechen. Die JA-Kicker fegten im letzten Match den PSV Röbel II mit 6:2 vom Platz. Die ESV-Kicker sind also gewarnt.
...
Next part ►


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top