peperonity Mobile Community
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

(08.10.) Mädchen, Kreisliga (KFV MSP-V.) | mwa0


(08.10.) Mädchen, Kreisliga (KFV MSP-V.)
c d maedchen esv ntz - Newest pictures
Foto: C/D-Mädchen (Saison 2009/10). Für größere Ansicht: auf Bild klicken und danach Downloadlink.

(10.08.) Trainingszeiten, ab 15. August:
--- C-Juniorinnen (Jg. 1997 und jünger) Dienstags und Donnerstags von 17 - 18.30 Uhr Jahnsportpark Strelitz-Alt;
--- D/E-Juniorinnen (Jg. 1999 und jünger) Montags von 16 - 17.30 Uhr Jahnsportpark Strelitz-Alt und Mittwochs von 16 - 17.30 Uhr Harbigstadion.

(08.10.)
Spielplan I. Halbserie, C/D-Mädchen (Kreisliga MSP-V., Mädchen)
06.10.11 (H) 17 Uhr SG Demmin /RSV 08 1:5
08.10.11 (H) 10 Uhr 1. FC Neubrandenburg 0:1
13.10.11 (A) 16.15 Uhr 1. FC Neubrandenburg
29.10.11 (A) 9.30 Uhr SG Demmin / RSV 08

Spielplan I. Halbserie, D/E-Mädchen (Kreisliga Süd, Jungen):
26.08.11 (H) 17 Uhr FC NBg. IV 2:8
07.09.11 (H) 17 Uhr TSG Neustrelitz I 0:19
17.09.11 (A) 9.30 Uhr SG MW Woldegk II 0:7
23.09.11 (H) 17 Uhr FSV Mirow/Rechlin 0:7
30.09.11 (A) 17 Uhr TSV 1814 Friedland 0:23
28.10.11 (H) 16 Uhr TSG Neustrelitz II
04.11.11 (A) 17 Uhr FC Nbg. II
11.11.11 (H) 18 Uhr SG MW Woldegk I

Ansetzungen der II. Halbserie folgen ...

(28.06.) ESV Lok trumpft in Perleberg auf
NEUSTRELITZ (MW, Nordkurier). Zum Saisonabschluss folgten die C/D-Junioren-Fußballerinnen des ESV Lok
Neustrelitz einer Turniereinladung des SSV Einheit Perleberg zum Allianz-Girls-Cup. Sieben C-Juniorinnen-Teams aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern waren dabei.
Das Turnier war für die ESV-Mädel auch eine Standortbestimmung – diesmal ging es nicht wie üblich bei den Punktekämpfen gegen die Mannschaften der Region aus Neubrandenburg,
Demmin und Stavenhagen. Während das erste Spiel gegen den SV Adler Berlin II unglücklich mit 0:2 verloren wurde, konnte man sich in den weiteren fünf Begegnungen steigern.
Es gab keine Niederlagen mehr. Einem 1:0-Erfolg über den ESV Wittenberge folgten ein klarer 3:0-Sieg gegen Perleberg, ein 1:1 gegen Schwarz-Weiß Bismark und ein 1:0 über den TSV Havelberg. Im letzten Spiel gegen die Adler-Mädchen aus Berlin blieb es beim torlosen Unentschieden, was in der Endabrechnung Platz drei (11 Punkte) hinter den beiden Berliner Teams SV Adler II (16 Punkte) und SV Adler I (12) bedeutete. Vierter wurde Bismark
(9) vor Havelberg (7), Wittenberge (4) und Perleberg (0). Für den ESV Lok spielten Lisa Lüthge, Katharina Röse, Laura Gnefkow, Melanie Rietz, Lisa Dworatzek, Diana Böttcher, Michelle
Kundt, Franziska Eggert, Amelie Schröder, Annamaria Bufe (1 Tor), Susan Gottschalk (2) und Juliane Hänel (3).
Die Planungen des ESV Lok für die neue Saison sind bereits in vollem Gange. Erneut werden die Neustrelitzer mit einer C-Mädchen-Mannschaft am Spielbetrieb des Fußball-Großkreises
starten. Das Training wird Michél Zykatz übernehmen, der auch das Frauenteam betreut. Weiterhin beschloss die Fußballabteilung des Vereins, mit den jüngeren Mädchen, den D/E-Juniorinnen, bei den Wettkämpfen der E-Jungen teilzunehmen. Hier soll weitere Spielpraxis gesammelt werden.
Die D/E-Mädchen bleiben in der Obhut von Trainerin Viki Hänel. Fußballinteressierte Mädchen
aller Altersklassen seien beim ESV Lok Neustrelitz herzlich willkommen, heißt es vom Verein.

Ergebnisse, Saison 2009/10:
10.09.2010 Fr. 1. FC Nbg. DI - ESV Lok Neustrelitz C 2:1
11.09.2010 So. RA Demmin - ESV Lok Neustrelitz D/E 6:1
16.09.2010 Do. ESV Lok Ntz. C - RA Mecklenburg-Strelitz 9:2
18.09.2010 So. Pokalturnier C-Mädchen in Stavenhagen verlegt
21.09.2010 Di. 1. FC Nbg. D/E - ESV Lok Neustrelitz D/E 7:0
24.09.2010 Fr. ESV Lok Neustrelitz C - Greifswalder SV 04 2:5
02.10.2010 So. Pokalturnier D/E - Mädchen in Waren 4.Platz
09.10.2010 So. Kickers JuS - ESV Lok Neustrelitz C verlegt
16.10.2010 So. Pokalturnier C-Mädchen in Greifswald 3. Platz
30.10.2010 So. ESV Lok Neustrelitz D/E - SV Waren 09 1:5
09.04.2011 Sa. ESV Lok Neustrelitz D/E - SpVgg. RSV 08 / Demminer SV (RA Demmin) 2:4
06.05.2011 Fr. Pokalturnier C-Mädchen in Neubrandenburg 4. Platz
12.05.2011 Do. ESV Lok Neustrelitz D/E - 1. FC Nbg. DI 0:5
14.05.2011 Sa. Greifswalder SV 04 - ESV Lok Ntz. C 4:2
26.05.2011 Do. ESV Lok C - Kickers JuS 1:16
06.06.2011 Mo. ESV Lok C - 1. FC Neubrandenburg DI 0:3-Wertung.

(17.01.) Gastgeberinnen vom ESV Lok spielen passabel mit
Bei der 2. Auflage des Hallencups und beim 12. Strelitzia-Cup ist es in punkto Mädchen- und Frauenfußball ordentlich zur Sache gegangen.
NEUSTRELITZ (Nordkurier, MS). Zwei zweite Plätze bei den Mädchen und ein vierter Rang bei den Frauen sind am Sonnabend (15.01.) für die Fußballerinnen des ESV Lok Neustrelitz bei ihren Turnieren in der Strelitzhalle herausgesprungen.
Während am Vormittag die Juniorinnen des Vereins um den 2. ESV-Hallencup spielten, gingen am Nachmittag die Kreisoberliga-Damen von Coach Jens Landrock beim 12. Strelitzia-Cup an den Start.
„Alles hat wunderbar geklappt“, bilanzierte ESV-Trainer Markus Walter den 2. Hallencup, der in zwei Altersklassen gespielt wurde.
Bei den C/D-Juniorinnen waren insgesamt vier Mannschaften dabei, während die D/E-Kickerinnen mit fünf Teams auf dem Parkett wirbelten. Die parallel stattfindenden Turniere wurden im Modus „jeder gegen jeden“ gespielt. Bei den größeren Mädchen setzte sich die Truppe vom Reuterstädter SV/Demmin mit sieben Punkten durch, gefolgt vom ESV Lok Neustrelitz. Die Kickerinnen von Markus Walter verloren das letzte Spiel gegen den Pelsiner SV mit 0:1 und mussten sich somit mit Rang zwei zufrieden geben. Auf den weiteren Plätzen landeten die Teams aus Pelsin (3.) und Neubrandenburg (4.).
Den Titel der besten Spielerin bekam Lea Krüger vom Pelsiner SV verliehen. Nathalie Wolter (Reuterstädter SV/Demmin) wurde zur besten Keeperin gewählt.
Die Plätze zwei und vier belegten dagegen die ESV-Lok-Mannschaften – beim Sieg des SV Waren 09 – bei den D/E-Juniorinnen. Am Ende hatte die erste Vertretung fünf Punkte auf dem Konto, während sich die „Zweite“ mit drei Punkten zufrieden geben musste. Zudem wurde Lisa Dworatzek (ESV I) als beste Torhüterin ausgezeichnet.
Am Nachmittag gingen dann sechs Teams auf die Jagd nach dem 12. Strelitzia-Cup. Den sicherte sich nach 15 Turnierspielen ungeschlagen die Mannschaft vom 1. FC Neubrandenburg.
Die Neustrelitzerinnen, die die ersten drei Partien verloren, konnten durch zwei Siege zum Ende noch auf den vierten Platz kommen. Dabei mussten die Kreisoberliga-Damen gleich zu Beginn
gegen Titelverteidiger Neubrandenburg ran und verloren die Partie klar mit 0:3. Auch gegen den VfB Gramzow (0:1) und Teterow (2:3) mussten die ESV-Kickerinnen Niederlagen einstecken. Danach war aber der Kampfgeist der Gastgeberinnen geweckt, und durch zwei Siege gegen den Pelsiner SV (4:2) und zum Abschluss gegen den SV Waren 09 (2:1) landeten die Kreisstädterinnen auf Platz vier.

(13.12.) C-Juniorinnen vom ESV Lok punktgleich mit Titel-Gewinner
Kickers JuS (C-Juniorinnen), die SG Reuterstädter FV-Demmin (D-Juniorinnen) und der 1. FC Neubrandenburg 04 (E-Juniorinnen) sind die Hallenmeister in ihren Altersklassen des Kreisfußballverbandes.
Unter drei Mannschaften in Neubrandenburg gewann bei den C-Mädchen Kickers JuS nur wegen der besseren Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen ESV Lok Neustrelitz den Titel. Auf verlorenem Posten stand als drittes Team der Greifswalder SV 04. Beste Torfrau war die Neustrelitzerin Lisa Lüthge. Gemeinsam mit jeweils fünf Treffern holten sich Lisa Henkel (Kickers) und Juliane Hänel (Lok) die Torjägerkrone.
Spannung pur gab es bis zur letzten Sekunde bei den D-Juniorinnen. Über Meisterschaft und Medaillen entschied hier ebenfalls das Torverhältnis. Glücklicher Titelträger war die Spielgemeinschaft Reuterstädter FV-Demmin (plus 5 Tore) vor dem FCN (plus 2) und dem SV Waren 09 (plus 1), die alle sechs Punkte auf ihren Konten hatten. Teuer verkauft hat sich als vierte Vertretung der ESV Lok Neustrelitz, kam gegen starke Konkurrenz aber nicht über Platz vier hinaus.
Die Fahnen für den 1. FCN 04 hielten bei den E-Juniorinnen die Schützlinge von Trainerin Antje Wagner hoch. Diese hatten mit der Kombination Waren/Neustrelitz nur ein Team aus dem Weg zu räumen – man musste allerdings drei Mal gegeneinander spielen. Zwei knappe Siege (1:0, 2:1) und ein Remis (1:1) brachten den Titel. Die Auszeichnung als beste Spielerin erhielt Michelle Kundt (Neustrelitz). Der 1. FCN stellte mit die Amy Terborgh die beste Torhüterin und mit Lina Jubel auch die erfolgreichste Angreiferin (3).
(Nordkurier, 13.12.2010, ebe)

(29.09.) ESV Lok Neustrelitz - Greifswalder SV 04 2:5 (0:1): Die C-Mädchenmannschaft konnte eine 2:0-Führung nicht behaupten. Nach den beiden Führungstreffern durch Juliane Hänel verloren sie im zweiten Spielabschnitt den Faden, konnten die Druckphase der Greifswalderinnen nicht überstehen und mussten so schnell den Anschlusstreffer kassieren. Nun erspielten sich die Gäste Chance um Chance und ihre Aufholjagd wurde dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Ende mit einem deutlichen 5:2-Sieg belohnt.
Es spielten: Lisa Lüthge, Verena Mühlig, Isabel Nathalie Werner, Diana Böttcher, Melanie Rietz, Susan Gottschalk, Juliane Hänel, Katharina Röse, Amelie Schröder und Jasmin Renz.

(16.09.) ESV-Fußballmädchen testen Regionalauswahl Mecklenburg-Strelitz

Die neuformierte Regionalauswahl Mecklenburg-Strelitz der D-Juniorinnen traf sich am vergangenen Donnerstag im Neustrelitzer Harbigstadion zu einem ersten Vorbereitungsspiel. Zwar mussten die teils zwei und drei Jahre jüngeren Kickerdamen in ihrem ersten Vergleich gegen das C/D-Mädchenteam des ESV Lok noch etwas Lehrgeld zahlen, aber die ersten spielerischen Ansätze waren vielversprechend. In der Punktspielrunde des Kreisfußballverbandes treffen die Mädchen aus Neustrelitz, Wesenberg und Blankensee auf den 1. FC Neubrandenburg 04, SV Waren 09 und der Regionalauswahl Demmin.
Nach einem klaren 7:1-Halbzeitstand für die ESV-Spielerinnen konnte die Auswahl im zweiten Spielabschnitt das Spiel offener gestalten. Siebenfache Torschützin beim 9:2-Endstand für die ESV-Mädchen war Juliane Hänel. Weiter trafen Isabel Nathalie Werner, Amelie Schröder für den ESV sowie Charlotte Taufmann und Verena Mühlig für die Auswahlmannschaft.
Aufgebot ESV Lok C/D-Juniorinnen: Lisa Dworatzek (im Tor), Isabel Werner, Katharina Röse, Diana Böttcher, Amelie Schröder, Vicky Wagner, Juliane Hänel.
Auswahl Mecklenburg-Strelitz: Lisa Lüthge (im Tor, ESV Lok), Franziska Bessen (Fortuna Blankensee), Verena Mühlig, Jasmin Renz, Michelle Kundt, Melanie Rietz (alle ESV Lok), Charlotte Taufmann, Julia Hartung (beide Union Wesenberg).

(14.09.) Die C-Mädchenmannschaft unterlag in ihrem ersten Punktspiel der neuen Saison knapp mit 1:2-Toren bei den favorisierten Kickerinnen des 1. FC Neubrandenburg. Nach einem schnellen 0:2-Rückstand gelang Juliane Hänel im zweiten Spielabschnitt mit einem "Sonntagsschuss" der 1:2-Endstand. Viele weitere gute Torchancen konnten leider nicht genutzt werden. ESV-Mädchen spielten mit: Lisa Lüthge (im Tor), Isabel Nathalie Werner, Diana Böttcher, Katharina Röse, Amelie Schröder, Melanie Rietz, Vicky Wagner, Susan Gottschalk, Jasmin Renz und Juliane Hänel.
Das Spiel der D-Mädchen ...
Next part ►


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top