peperonity Mobile Community
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Kurzinfo | wellingholzhausen


Kurzinfo
Die Gemeinde Wellingholzhausen (im Volksmund kurz Welling´ genannt) besteht aus den neun Ortsteilen: Handarpe, Himmern, Kerßenbrock, Nüven, Oberschlochtern, Peingdorf, Uhlenberg, Vessendorf sowie Wellingholzhausen.

Lage: Wellingholzhausen liegt im ´Grönegau´ zwischen den Städten Osnabrück und Bielefeld am Nordhang des Teutoburger Waldes. Im Gradnetz: 8°12´ - 8°20´ östlicher Länge und 52°08´ - 52°13´ nördlicher Breite.

Verkehrsnetz: Durch das Gemeindegebiet von Wellingholzhausen führen die Landesstraßen L94, L95 und L108, sowie einige Kreisstraßen. Autobahnanschlüsse: A30 (Abfahrt Melle-West, Wellingholzhausen) und A33 (Borgloh/Kloster Oesede - Fahrtrichtung Borgloh). Ferner ist Wellingholzhausen über das Netzgebiet der Deutschen Bahn über den Hauptbahnhof Osnabrück und dem Bahnhof Melle zu erreichen. Über die Buslinie 309 des ´Meller Stern´ in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück-Ost (VOS) ist Wellingholzhausen mit Melle verbunden. An Sonn- und Feiertagen auch mit Dissen/Bad Rothenfelde. Des weiteren verkehrt an Wochenenden auf der gleichen Linie der ´Nachtbus´.

Komunalwesen: Wellingholzhausen hat seine Eigenständigkeit nach der Gemeindereform 1972 verloren. Heute gehört die ehemalige Samtgemeinde zur Stadt Melle im Landkreis Osnabrück. Der Ortsrat hat nur noch stark eingeschränkte Handlungsfreiheit.
im Mittelalter: Vogtei Wellingholzhausen
ab 1853: Samtgemeinde Wellingholzhausen (4522 Wellingholzhausen)
ab 1970: Einheitsgemeinde Wellingholzhausen (4522 Wellingholzhausen)
ab 1972: Stadtteil Wellingholzhausen in der Stadt Melle (4520 Melle 9)
ab 1993: Neue Postleitzahl: 49326 Melle - Wellingholzhausen
Staatszugehörigkeit: bis 1802: Fürstbistum Osnabrück
1803 - 1813: Königreich Hannover, Preußen, Königreich Westfalen, Kaiserreich Frankreich
1814 - 1866: Königreich Hannover / Großbritannien
1866 - 1945: Preußen / Deutsches Reich
Heute: Bundesrepublik Deutschland - Bundesland Niedersachsen

Bevölkerungsstatistik:
1512 - 558 Einwohner
1772 - 2382 Einwohner
1821 - 3020 Einwohner
1858 - 2862 Einwohner
1885 - 2875 Einwohner
1905 - 2908 Einwohner
1929 - 3132 Einwohner
1936 - 3037 Einwohner
1939 - 3043 Einwohner
1946 - 4911 Einwohner
1950 - 4808 Einwohner
1961 - 3720 Einwohner
1987 - 4265 Einwohner
1991 - 4112 Einwohner
1999 - 4727 Einwohner
2001 - 4814 Einwohner (+29) in 1979 Haushalte (+14)

davon:
männlich: 2368 (-3) - 49,19%
weiblich: 2446 (+32) - 50,81%
ledig: 2075 (+8) - 43,11%
verheiratet: 2345 (+22) - 48,71%
verwitwet: 301(-1) - 6,25%
geschieden: 93(+0) - 1,93%
römisch-katholisch: 3530 (+4) - 73,33%
evangelisch-lutherisch: 700 (+11) - 14,54%
evangelisch-reformiert: 14 (-1) - 0,29%
sonstige/keine: 570 (+15) - 11,84%
Ausländer: 203 (-5) - 4,22%

Stand 30.09.2001, die Zahlen in Klammern beziehen sich auf die letzten Daten (07.08.2001). Mit freundlicher Unterstützung des Bürgerbüros Wellingholzhausen

Fläche:
Gesamtfläche - 4112 ha

Handarpe: 309 ha - 7,51%
Himmern: 442 ha - 10,75%
Kerßenbrock: 587 ha - 14,28%
Nüven: 384 ha - 9,34%
Oberschlochtern: 353 ha - 8,58%
Peingdorf: 681 ha - 16,56%
Uhlenberg: 241 ha - 5,86%
Vessendorf: 374 ha - 9,10%
Wellingholzhausen: 741 ha - 18,02%

Gewerbebetriebe:

Haupterwerbsbetriebe, prod. Gewerbe, Handel, Banken, Versicherungen usw. - 92 (Stand 30.09.2001)


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top